exoticsportscars.de 
homenewsmodelletechnikfaqlinksimpressum




BMW M5 (E39)
Kapitel I
Zahlen & Fakten
Entwicklungsgeschichte und Produktionsverlauf

Der BMW M5 (E39) wurde im Jahre 1998 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt. In dieser dritten Generation ließ man erstmals in einem M5 das bewährte Konzept des Reihensechszylindermotors zugunsten eines hochdrehenden 8-Zylinder V-Motors fallen. Dieses intern als "Typ S62B50" bezeichnete Hochleistungsaggregat wurde eigens dazu von der M-GmbH entwickelt. Wie bereits alle Vorgängermotoren verfügte auch dieser wieder über eine Einzeldrosselklappeneinspritzung, welche insbesondere den Vorteil der schnellen Gasannahme bietet. Des weiteren verbaute man eine variable Nockenwellenverstellung, sowohl für die Einlassnockenwellen, als auch für die Auslassnockenwellen (intern "Doppel-VANOS" genannt). Die Nockenwellen lassen sich so gezielt in Abhängigkeit von Motordrehzahl, Lastzustand und Öltemperatur verstellen. Dies führt zu einem Leistungs- und Drehmomentgewinn, bei gleichzeitiger Reduktion der Abgasemissionen. Der so entstandene Motor verfügte über knapp 5 Liter Hubraum, 400 PS, 500 Nm maximales Drehmoment und sorgte für Fahrleistungen auf Sportwagenniveau.
  Die Karosserie des BMW M5 (E39) unterscheidet sich nur unwesentlich von seinen schwächeren Serienbrüdern. Hier wurde großer Wert auf "Understatement" gelegt, so wie es Ende der 1990er Jahre bei BMW noch üblich war. Äußerlich ist das Fahrzeug lediglich durch den etwas größeren Radsatz, die 4-Rohr Abgasanlage und den dazu passenden Heckstoßfänger zu erkennen. Der gute Luftwiderstandsbeiwert (cw-Wert) von 0,31 ermöglichte es dem Fahrzeug in der "offenen" Variante so, Geschwindigkeiten von fast 300 km/h zu erreichen.
  Um die enorme Motorleistung nicht nur längs-, sondern auch querdynamisch auf die Straße zu bringen, wurde das bei allen Modellen der Serie E39 aus Aluminium bestehende Fahrwerk nochmals überarbeitet und auf Sportlichkeit getrimmt. Des weiteren wurde ein Sperrdifferential mit 25 % Sperrwirkung an der Hinterachse verbaut.
  Das Fahrzeug erreichte somit in allen Bereichen hervorragende Fahrleistungen und erzielte auf der Nürburgring Nordschleife eine für damalige Verhältnisse beeindruckende Rundenzeit von 8.28 min. Entsprechend verwendete man das Fahrzeug über viele Jahre als "Ringtaxi" auf dieser Strecke, um motorsportbegeisterten Menschen dieses Erlebnis ebenso zu ermöglichen.
  Im Jahre 2003 wurde die Produktion des BMW M5 (E39) mit Erscheinen des BMW 5er (E60) eingestellt. Erst 2 Jahre später kam in dieser Serie sein Nachfolger mit einem hochdrehenden 10-Zylinder Triebwerk auf den Markt.
Zur Ausstattung gehörten: 6-Gang Schaltgetriebe, Aluminiumfelgen, Servolenkung, ABS, Zentralverriegelung, Ledersitze, Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, DSC, Alarmanlage mit Wegfahrsperre, elektrische Fensterheber, elektrische Außenspiegel, automatisch abblendender Innenspiegel, Regensensor, Xenonscheinwerfer, Tempomat, Bordcomputer, Metalliclackierung, Sperrdifferential und vieles mehr.
  Die Bilder zeigen einen 1999er BMW M5 (E39) und wurden  freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Firma Auto Leitner (www.autoleitner.nl). Dank ne jaar Holland!

BMW M5 E39 vorne links
Der  BMW M5 (E39) in Avusblau-Metallic

BMW M5 E39 hinten rechts
Abgesehen von der markanten Abgasanlage
 kennzeichnet den M5 reines "Understatement"

BMW M5 E39 oben schräg
Der BMW M5 (E39) wirkt auch in der Vogelperspektive überaus elegant

Tesla Roadster vorne links 2
Der BMW M5 (E39) zeigt sich in allen Belangen alltagstauglich
BMW M5 E39 vornes
 Im Rückspiegel ist der M5 (E39) kaum von
seinen zivileren Brüdern zu unterscheiden

BMW M5 E39 hinten
Die 4-Rohr Abgasanlage kennzeichnet das Heck des M5 (E39)
Daten 
(Herstellerangaben)
Motor:8-Zylinder 90° V-Motor, vier obenliegende Nockenwellen, doppelte variable Nockenwellenverstellung (VANOS), 32 Ventile, Hubraum: 4941 ccm, Bohrung x Hub: 89,0 mm x 94,0 mm, Kettensteuerung, elektronische Benzineinspritzung
Leistung:294 kW/ 400 PS bei 6600 U/min
Leistungsgewicht:4,3 kg/PS
Drehmoment:500 Nm bei 3800 U/min
Antriebskonzept:Frontmotor, Heckantrieb, 6-Gang Schaltgetriebe, Sperrdifferential (25% Sperrwirkung)
Abmessungen:Länge x Breite x Höhe:
4785 mm x 1800 mm x 1430 mm
Tankinhalt:70 Liter
Leergewicht:1720 kg
Bauzeitraum:1998 - 2003
Stückzahlen:20482 Stk.
Mängel, Probleme und Schwachstellen

Der BMW M5 (E39) gilt im Allgemeinen als BMW-typisch dauerhaltbar und robust. Das Verarbeitungsniveau ist in allen Bereichen hervorragend und in dieser Klasse lediglich von Audi annähernd erreicht.
  Einige Schwierigkeiten gab es jedoch mit den Motoren der frühen Modelle. Diese neigten bei sportlicher Fahrweise zu heftigem Ölverbrauch. Ab Produktionsmonat 03/2000 wurde die überarbeitete Motorengeneration verbaut, welche mit dem "schwarzen Gold" deutlich sparsamer umging.
  Auch die VANOS-Einheit gilt bis Produktionsmonat 09/2000 als überaus sensibel und neigt nicht selten zu Funktionsstörungen. Deutliche Klappergeräusche können hierfür ein Indiz sein. Zudem wird die angegebene Motorleistung mit defekter VANOS-Einheit nicht erreicht. Daneben sind auch die Nockenwellenpositionsgeber eine häufige Fehlerquelle und können ebenso für unrunden Motorlauf, sowie Leistungsverlust verantwortlich sein.
  Ein weiteres, sehr häufig auftretendes Problem, betrifft die Luftmassenmesser. Diese quittieren ihren Dienst entweder ganz, oder können zumindest fehlerhafte Informationen bezüglich der gemessenen Luftmasse an das Motorsteuergerät weiterleiten. Das Ergebnis ist hier im schlimmsten Falle, dass infolge dieser fehlerhaften Information das Kraftstoff-/Luftgemisch stark abmagert. Aufgrund der dadurch fehlenden Innenkühlung durch den Kraftstoff,  entstehen extreme Temperaturspitzen in den Brennräumen. Ein kapitaler Motorschaden kann hierdurch ausgelöst werden. Neue Luftmassenmesser kosten bei BMW ca. 400 Euro pro Stück (2 Stück sind verbaut), sind im Zubehör allerdings deutlich günstiger zu haben.
  Probleme bereitet auch häufig der Lüftungsventilator des M5 (E39). Dieser sorgt bei hohen Kühlmitteltemperaturen für eine zusätzliche Reduktion derselbigen. Insbesondere bei langen Autobahn-Vollgasetappen oder auf der Rennstrecke ist das dringend von Nöten. Leider versagt dieser häufig unbemerkt vom Fahrer seinen Dienst, was nicht wenige M5-Motoren in den Hitzetod getrieben hat. Die korrekte Funktion des Ventilators ist deshalb unbedingt zu überprüfen.
  Auch auf das ordnungsgemäße Arbeiten der Funktionen des Kombiinstruments sollte ein Augenmerk gelegt werden. Auch hier kam es häufig zu Ausfällen. Aber auch Pixelfehler im Bereich des Fahrerinformationsdisplays oder bei den Kilometeranzeigen sind keine Seltenheit.
  Aufgrund der hohen Motorleistung und des immensen Drehmoments des BMW M5-Motors, gilt die Kupplung als überdurchschnittlich verschleißfreudig. Aber auch die Bremse an der Vorderachse quittiert eine sportliche Fahrweise mit frühzeitigem Verschleißen von Scheiben und Belägen. Ebenso sollten die Spurstangengelenkköpfe an der Vorderachse und die hinteren Querlenker eines Blickes gewürdigt werden. Denn auch diese sind häufig recht früh aufgrund von Axial- oder Radialspiel erneuerungsbedürftig. Unterstützt wird jeglicher Verschleiß beim M5 (E39) durch das relativ hohe Fahrzeuggewicht.
  Zudem gilt zu beachten, dass die meisten Ersatzteile für den M5 (E39) überdurchschnittlich teuer sind. Nur wenige Teile können hier von den leistungsschwächeren Großserienbrüdern verwendet werden. Einen Trost gibt es allerdings: die gesamte Abgasanlage des BMW M5 (E39) gilt als absolut unverwüstlich und sollte in den meisten Fällen das gesamte Fahrzeugleben halten.

 
BMW M5 E39 Cockpit
Das Cockpit ist reichhaltig ausgestattet und lässt nichts vermissen

BMW M5 E39 Sitze hinten
Auch auf der Rückbank lässt sich im M5 (E39) bequem und schnell reisen

BMW M5 Kofferraum
Der Kofferraum zeigt sich ebenso absolut alltagstauglich

BMW M5 E39 Motor
Der V8-Motor des M5 (E39) versteckt sich unter einem riesigen Luftsammler
Kapitel II
Fahrdynamik
Fahrleistungen
 ermittelt von der Zeitschrift auto motor und sport sowie sport auto
Höchstgeschwindigkeit: 
      250 km/h (abgeriegelt, Herstellerangabe)
ca. 290 km/h (offen, nicht von ams oder sa ermittelt)
Beschleunigung:
0-100 km/h:   5,5 sek.
0-160 km/h: 12,1 sek.
0-200 km/h: 18,9 sek.
Hockenheim, kleiner Kurs1.17,6 min
Nürburgring, Nordschleife8.28 min
Fahrwerk
(Herstellerangaben)
Radaufhängung
vorne / hinten:
Einzelradaufhängung an McPherson-Federbeinen, Querlenker, Stabilisator/
Einzelradaufhängung an oberen und unterem Querlenker, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Stabilisator
Rad-/Reifenkombination:
vorne / hinten:
245/40 R18 auf  Aluminiumfelge 8,0J x 18/
275/35 R18 auf  Aluminiumfelge 9,5J x 18
Bremsen
(Herstellerangaben)
Unterdruckbremskraftverstärker, ABS, Bremsscheiben rundum mit Innenbelüftung, Ø vorne / hinten: 345 mm / 328 mm
Fahrverhalten
(Kurzbetrachtung)
...
Fahrbericht MG TF 160: Fahrwerk/Fahrverhalten - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/auto/fahrberichte/tid-6292/fahrbericht-mg-tf-160_aid_60794.htm
...
Fahrbericht MG TF 160: Fahrwerk/Fahrverhalten - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/auto/fahrberichte/tid-6292/fahrbericht-mg-tf-160_aid_60794.htm
Die fahrdynamische Betrachtung offenbart eine exakte und gute Rückmeldung bietende Servolenkung. Das Fahrwerk zeigt sich sehr ausgewogen und wird sowohl mit Rennstreckenbesuchen, als auch mit langen Autobahnetappen spielend fertig. Der Übergang von Haft- zu Gleitreibung vollzieht sich zuerst an der Hinterachse durch ein gut beherrschbares Übersteuern. Die Bremsanlage packt kräftig zu und ist zeigt sich allen üblichen Fahrzuständen gewachsen. Der Motorsound ist qualitativ und quantitativ auf gutem Sportwagenniveau.
Fazit und Kaufberatung
Der BMW M5 (E39) kombiniert echte Sportwagentalente mit der Ausgewogenheit und der Alltagstauglichkeit einer Limousine. Schnelle Runden auf der Nordschleife sind mit ihm ebenso möglich, wie lange Autobahn-Vollgasetappen oder einfach die Fahrt zum Einkaufen. Lediglich der relativ hohe Kraftstoffverbrauch von im Schnitt 17l/100km schränkt die Alltagstauglichkeit ein wenig ein. Wer ein Fahrzeug der "zweiten Serie" mit dem überarbeiteten Motor erwirbt, bei dem zusätzlich alle weiteren bekannten Schwachstellen bereits behoben wurden, bekommt ein wirklich zuverlässiges und aussergewöhnliches Sportfahrzeug, dass in allen Lebenslagen viel Fahrspaß bietet. Eine Wertsteigerung ist in den nächsten Jahren leider nicht zu erwarten.

zurück zur BMW M5 Auswahlliste
zurück zur BMW Auswahlliste